1

Oceancamper

21 Dezember 2020

Keine Kommentare

Zuhause Uncategorized

Essen in Portugal

Frischer Fisch aus der Region – Mittelpunkt der portugiesischen Küche

Portugal verzeichnet den höchsten Pro-Einwohner Fischverzehr der EU. Es gibt an Portugals Küsten noch sehr viele Fischereihäfen, in denen der frisch im Atlantik gefangene Fisch angelandet und direkt am Hafen oder auf dem Markt verkauft wird. Ein Teil davon gelangt direkt in die am Hafen befindlichen Fischrestaurants. Frischer als hier kannst du Fisch nirgendwo genießen. Tipp: Ca. 20 km westlich von Faro befindet sich der Fischereihafen von Quarteira. Hier angekommen, starte deinen Rundgang durch das Hafenviertel am Fish Market, Cortes Reais 17, Quarteira.

Fisch zum Grillen:

  • Sardinen (PT: Sardinhas)
  • Seebrassen (Dourada)
  • Seebarsch (Robalo)
  • Tintenfische (Lulas)
  • Garnelen (Camarão)
  • Oktopus (Polvo)

Fischgerichte:

  • Oktopus: Polvo – Lagareiro – gebackener Oktopus mit Öl und Knoblauch
  • Cataplana: (gedünstete Komposition aus Fisch und Meeresfrüchten)
  • Fischeintopf (Caldeirada)

Muscheln und Meeresfrüchte:

  • Ameijoa (Herzmuscheln)
  • Lingiio (Rasiermuscheln)
  • Conquilhas (Keilmuscheln)
  • Berbigão (Cockle) – Günstigste Muscheln
  • Ostras (Oysters) – Am besten roh oder geöffnet auf dem Grill mit Zitrone
  • In der Regel werden Muscheln (oft “Ameijoa”) als Vorspeise in einer Sauce aus Weißwein+Knoblauch+Olivenöl und Koriander (pt: é bulhéo de pato) serviert und mit einem Stück Brot gegessen.
  • Schrimps und Muscheln sind auch Bestandteil von Reisgerichten, Cataplana und Eintöpfen

 

Fleischgerichte in Portugal

In Portugal wird auch gerne Fleisch gegessen. Jeder Supermarkt oder jede Metzgerei und natürlich auch jedes Restaurant bieten verschiedene Arten von Fleisch an. Bevorzugte Zubereitung ist das Grillen über Holzkohle. Es gibt aber auch andere Zubereitungsarten wie z. B.:

  • Chourio assado (Portugiesische Bratwurst) – Vorspeise, serviert mit Brot.
  • Carne Alentejana (Fleisch nach Alentejo-Art, Alentejo = Region in Portugal): Fleisch in kleinen Würfeln mit Weißwein & Knoblauchsauce, eigelegte Gurken und Muscheln.
  • Carne – Portuguesa (Fleisch nach Portugiesischer Art): wie Carne Alentejana, aber ohne Muscheln.
  • Fleisch in Portweinsauce, regional unterschiedlich auf viele Arten traditionell zubereitet

Geflügel/Hähnchen (Frango)

Nach Fisch ist Geflügel (Frango) das beliebteste Gericht in Portugal. Wenn du unterwegs bist, sind die großen Werbeschilder der Restaurants mit der Aufschrift „Frango“ unübersehbar. Halte an und lass dir hervorragend gegrilltes Hähnchen servieren. Die Portionen sind groß und geschmacklich vortrefflich.

Obst und Gemüse aus der Region

In Portugal werden saisonal abhängig verschieden Sorten Obst und Gemüse angebaut und in den Märkten oder am Straßenrand verkauft. Das gesamte regionale und saisonale Angebot findest du zusammengefasst in den lokalen Märkten (Mercado Municipal). Diese sind -örtlich verschieden- bis zu 7 Tage in der Woche geöffnet, aber nur morgens (meist bis 13:00). Tipp: vormittags ist die beste Einkaufszeit.

Typisches Portugiesisches Obst & Gemüse aus der Region:

  • Avocado: Herbst & Winter
  • Orangen und Zitronen: Sommer und Herbst
  • Mango: Sommer & Herbst
  • Papaya: Sommer & Herbst
  • Pfirsiche: Sommer & Herbst
  • Granatäpfel: Herbst
  • Custard-Apfel: Herbst
  • Maracuja: Sommer
  • Bananen von Madeira (Ganzjährlich)
  • Ananas von Azoren (Ganzjährlich)
  • Alle gängigen Gemüsesorten

Wein, Olivenöl, Gebäck, Kaffee

Wein: Achte beim Weinkauf auf die Herkunftsbezeichnung „Portugal“. Die billigen, jüngeren Weine sind oft so genau so gut wie die teuren. Meist richtig liegst du mit einem Wein aus dem Alentejo. Diese Region bringt hervorragende Weine zu günstigen Preisen hervor. Aber auch Wein aus Douro (nähe Lissabon) ist oft sehr gut.

Olivenöl: Achte auf die Bezeichnung „Natives Olivenöl extra (PT: azeite extra virgem)“. Nur dann erhältst du das qualitativ höchste kaltgepresste Öl aus der ersten Pressung. Gutes Olivenöl hat einen sehr niedrigen Säuregehalt (0,80% oder weniger)

Gebäck: Die Portugiesen sind Leckermäuler.Gönne dir in einem Café, einer Bar oder einem Bistro eines der leckeren Sahne-, Pudding- oder Keksteilchen, um den Tag zu beginnen. Typisch Portugal: „Pastel de nata

Kaffee: Starte den Tag mit einem Galão, dem typischen portugiesischen Milchkaffee. Dieser wird in großen Gläsern serviert. Übrigens: In Portugal sind immer noch die traditionellen Hochdruck-Siebträgermaschinen zur Zubereitung von Kaffee und Espresso im Einsatz. Im Gegensatz zu den im Norden von Europa üblichen Kaffeeautomaten, erzeugt eine Siebträgermaschine einen unvergleichlich originären Kaffeegeschmack.