1

Oceancamper

24 Dezember 2020

Keine Kommentare

Zuhause Uncategorized

Camping in Portugal

Camping in Portugal

Eine Camping-Tour ist der optimale Weg, um Portugal zu entdecken. Es ist eine unglaubliche Erfahrung, frei und ungebunden zu reisen. Du bist mit der Natur und dem Meer nah, entdeckst neue Wege, badest in der Sonne und im Meer und genießt die einfache Lebensweise. Unterwegs kostest du die traditionelle portugiesische Küche in kleinen Restaurants oder Snackbars am Straßenrand. Abends bereitest du dir durch Grillen oder Kochen leckere Mahlzeiten im Freien zu.

Die Wahl der Nachbarschaft und frei reisen zu können, ist der beste Weg, um Portugal zu entdecken.


Folgende Camping-App-Tipps bieten dir als Camper hilfe und Orientierung:

Park4Night ist kostenlos und hilft Ihnen, Campingplätze und Campingplätze zu finden, mit Kommentaren und Bildern.

WhereisPublicToilet oder Flush sind kostenlose Apps für Android bzw. Apple, die alle öffentlichen Toiletten neben Ihnen auflisten.

www.portugaleasycamp.com  führt dich zu ausgewählten Campingplätzen auf nachhaltigen Weingütern oder Bauernhöfen, deren Produkte du auch probieren und kaufen kannst.

Achtung: Um die Natur zu schonen, ist wild Campen in Portugal verboten. Du findest eine große Anzahl von hervorragenden Campingplätzen in Strandnähe, im Umfeld von markanten oder historischen Stätten oder auf Bauernhöfen, die einen Campingplatz anbieten. Bei Abholung deines Campervans informieren wir dich über die aktuell beliebtesten Campingplätze.


Rund ums Campen in Portugal

Grillen: Wir empfehlen, auf den Campingplätzen den kleinen Grill zu verwenden, den wir dir kostenlos mitgeben, wenn du ein Wohnmobil oder Zelt bei uns mietest. Dafür musst du nur Grillkohle kaufen (erhältlich in jedem Supermarkt und an Tankstellen). Tipp: Frischer Fisch, Fleisch und Gemüse lassen sich ausgezeichnet grillen. Zu später Stunde wärmt dir der Grill die Füße, während du ein Glas Wein trinkst und den nächtlichen Sternenhimmel beobachtest.

  • Offenes Feuer:  Es ist strikt verboten, während der Trockenzeit ein offenes Feuer zu entzünden.
  • Sonnencreme: Verwende in den ersten Tagen eine starke Schutzcreme, vermeide im Sommer von 11 bis 16 Uhr den Aufenthalt in der direkten Sonne.
  • After-Sun-Creme: Pflegt/heilt die Haut nach aggressiver Sonneneinwirkung.
  • Mückenschutzspray: hält dir die kleinen Plagegeister vom Leibe. Tipp: aus deiner Heimat mitbringen.
  • Warme Kleidung: Das Klima des Atlantiks ist wechselhaft. Gelegentlich wird es abends in der Nähe des Ozeans oder bei Wind etwas kühler. Bringe einen warmen Pullover und eine lange Hose mit.
  • Krankenversicherung: Grundsätzlich gilt: Du musst dich bei deiner Krankenkasse/Versicherung nach dem für dich geltenden Versicherungsschutz erkundigen. Wir können nur allgemeine Hinweise geben. Nach unserem Erachten solltest du mindestens wie folgt versichert sein:
  • (Gesetzliche oder private) Krankenversicherung: Deine EU Krankenkassenkarte (Blau) sichert dich während deines Urlaubes in Portugal ab. Sie deckt nur Kassenleistungen ab.
    • Auslands-Reise-Krankenversicherung: Deckt außerordentliche Leistungen bis hin zum Krankenrücktransport in die Heimat ab. 
  • Notrufnummer in Portugal für Rettungsdienst und Polizei einheitlich:
    • 110